Filme

52 Films – Katastrophen

Und nun auch eine  neue Runde 52 Films.

Ich gucke zwar ziemlich gerne Katastrophen-Filme bezw. habe es getan, aber momentan ist der Markt wieder mal so übersättigt. Vor einigen Jahren waren sie noch frischer, da auch neue Geschichten miteingeflossen sind wie z.B. die ganzen Klimakatastrophen, aber jetzt werden sie fad. Natürlich überlebt der Hauptcharakter alles, ganz egal was passiert und selbst wenn es aussieht als ob er stirbt, seine Frau und seine Kinder retten ihn auf unglaubliche Weise. Ähm… ja, so sind mir die ganzen Filme viel zu vorhersehbar geworden. Na klar, braucht der Mensch Happy Ends im Sinne dieser unglaublichen, zwar unrealistisch aufgepushten, aber von der Grundidee sehr plausibel erscheinenden Ereignissen.
Hoffnung und so…. aber…

Thema 06 – Katastrophen kommen selten allein

Und nachdem ich oben schon über Katastrophen Filme hergezogen bin, konnte ich doch nicht eines der Negativ-Beispiele nehmen, deshalb nehme ich mal einen Katastrophen-Film, der mich wohl ewig in seinen Fesseln halten wird. DOGMA!

Der Trailer macht doch total Lust auf den Film. Er zeigt eigentlich auch den ganzen Film, aber an sich versteht man so gut wie gar nichts, wenn man den Film nicht schon gesehen hat. Das meiste kommt erst dann im Nachhinein.

Ich bin erwähnt von diesen ganzen Katastrophenszenerien schon gelangweilt, nie kommt was wirklich neues zu Tage. Filme, die die ganze Sache gar  nicht so ernst nehmen drücken hier schon viel mehr aus. In Dogma geht es darum, wie schon im Trailer ersichtlich, dass zwei gefallene Engel zurück in den Himmel wollen. Wenn sie es schaffen geht die Welt unter und sie bekommen sogar eine Chance dazu, die genauso lächerlich wie auch ernst ist.

 
Die Kirche erlässt schon wieder alle Sünden und das Maskottchen der ganzen Sache ist der gute Kumpel Jesus. Die Statue ist doch genial, oder? xD Ich selbst mag den Film, da er immer noch nach den zehnten durchsehen lustig ist, so wie auch „Das Leben des Brian„. Manchmal hilft es einfach über bestimmte Zustände zu lachen, damit man erkennt wie lächerlich alles ist.

Ich habe übrigens heute auch den 52 Games-Beitrag geschrieben, guckt doch bei Interesse auch dort vorbei.

Advertisements

10 thoughts on “52 Films – Katastrophen”

  1. Weißt du das ich dich grad knutschen könnte? xD Ich hab den Film auch mal vor EWIGKEITEN gesehen .. viel zu lange her o.o und wollte ihn mal wieder gucken, aber mir fiehl einfach nicht mehr ein wie der Film hieß und im TV läuft der ja auch nicht mehr bzw hab ich das noch nicht mitbekommen o.O
    Dafür mal danke =P ❤

    Gefällt mir

  2. Aso nochmalwas zu den Final Fantasy Spielen sorry das ich erst jetzt schreibe irgend wie komm ich nicht zum zurückschreiben derzeit^^

    leider müsste ich dann ein FF Spiel für Wii oder PC spielen weil andere Konsolen hab ich nicht 😛 Gibt es da eines was du kennst?^^

    Gefällt mir

  3. Was? o.o Jetzt hast du mich meiner Vorstellung Beraubt das Dokus nicht gestellt sind .. also ich mein jetzt nicht die Teile ala wie wird das und jenes hergestellt.. sondern wo z.B. Länder gezeigt werden oder .. hm.. mir fällt grad nur spontan ein wie einmal gezeigt wurde wie Bergarbeiter in irgendeiner armen Region arbeiten und der „Moderator“ hat dann dort einfach mal mitgearbeitet einen Tag um zu sehen wie das ist .. alles gestellt? O____O ach man >.>

    Oh so eine Toritour von einem Comic Laden zum nächsten wär mal ne Idee xD Ich glaub das würd mich auch interessieren .. ich selber geh wenn immer nur in den Laden den ich in der Nähe hab. Ist recht klein, aber sehr süß =P (Japan Shop)
    Kenne aber auch noch ein Neotokyo und hab auch von andern gehört, aber noch nicht besucht o.O

    Gefällt mir

  4. Daran hb ich noch gar nicht gedacht, also Dogma als Katastrophen Film zu sehen. Aber eigentlich haste Recht. Genialer Film und wird noch auf unbestimmte Zeit mein Lieblingsfilm bleiben.

    Gefällt mir

  5. mir gehts da genau wie dir.
    katastrophen filme waren vor ein paar jahren vielleicht mal innovativ, aber mittlerweile hat sich das prinzip schon arg abgenutzt und man kriegt ständig immer nur noch das gleiche aufgetischt. zum teil zwar in beeindruckenden bildern, aber wie du schon schreibst, darauf, dass sich familie des helden überlebt, kann man eigentlich wetten. ^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s