Filme, Games

2 Challenges #27,#28,#29,#22,#23,#24

Das 22ste Thema von 52 Games… naja… hat mich ziemlich ideenlos zurückgelassen und richtig aufgehalten, deshalb gibts in diesem Challengepost wieder jede Menge Lesestoff, auf viele kleine Extraposts habe ich einfach keine Lust.

Von Excalibur, zu Slayers, einen Onlinespiel in dem echte Menschen gesteuert werden, bis zum Genie Mozarts führen „52 Filme“, während „52 Games“ sich nahe Bars, Sandsäcken und bogenschießenden Spockimitaten halten 😉

52 Filme #27
Das magische Schwert

Mein Kopf ist zu 80% mit Zeichentrickfilmen ausgestopft 😀 müsste euch inzwischen klar sein. Hui, wenn ich den Trailer so angucke scheint mir fast als würde die Romanze in Vordergrund stehen, schien mir beim Film nicht so stark, aber wahrscheinlich war der ganze Trailer mehr auf die weibliche Zielgruppe ausgelegt, oder ich bin nur sehr gut darin Sachen zu verdrängen oô eines von beiden wirds schon sein.

Story
Es geht wieder einmal um die alte Sage von König Arthur und Excalibur. Das edle Schwert wird von einem Greif geraubt, der im Auftrag des verbannten Barons Ruber handelt. Dieser hat einen üblen Plan ausgeheckt, um sich an König Arthur zu rächen und ganz Camelot unter seine Herrschaft zu bringen.

Vor Jahren hat er schon versucht den König zu töten, doch wurde das Attentat von Sir Lionel verhindert. Leider verstarb Sir Lionel dabei und ließ seine Tochter Kayley samt seiner Frau alleine im Leben zurück.

Kayley macht sich auf die Suche nach Excalibur, welches der Greif im verwunschenen Wald fallen ließ. Auf ihrer Suche unterstützen sie der blinde Einsiedler Garret, der Falke Ayden und der doppelköpfige Drache „Feuer und Flamme“. Doch alles ist nicht so einfach, da Ruber Kayleys Mutter als Geißel hält.

Eigene Meinung
Ich habe den Film schon viele, viele Male gesehen 🙂 und ich sehe ihn mir immer noch gerne an. Der ganze Film ist natürlich mehr Fantasy als Historiendrama, aber mir gefällt seine Richtung und es kommen Ritter vor, sowie auch Drachen *___* zweiköpfige Drachen. 

Besonders fasziniert hat mich in meiner Kindheit der zweite Song „Auf Vaters Flügeln„.

Auf Vaters Flügeln flieg ich hinaus
zu Orten die ich nie gesehen.
Es gibt so viel mehr zu verstehen.
Ich fühl sein Herz.
Und spür den Schmerz.
Ich bleib nicht zu Haus.
Ich will hoch hinaus.

Diese Vorstellung sich nicht unterkriegen zu lassen und der feste Entschluss seine Träume auch zu leben. Ja, ich glaube, das hat mir dieser Film damals mitgegeben. Ich fand ihn aber auch sehr spannend aufgebaut und die Charaktere sehr liebenswert. Ohne das große Nostalgiegefühl würde der Film zwar heute schlechter bei mir abschneiden, aber so kann ich nur sagen, das der Film auf alle Fälle sehenswert ist 😉 und ne nette Unterhaltung für Zwischendurch.

52 Filme #28

In den Genre ist bei 52 Filme schon einiges an Filmmaterial verpulvert worden, mal sehen was davon übrig geblieben ist. Viel zu viele gute Filme, ich weiß, aber es stellt sich doch eher die Frage für welchen ich mich entscheide 😉

Gamer

Story
Es geht darum, dass zum Tode Verurteilte in einem Shooter als spielbare Spielfiguren herhalten müssen. Wer 30 Spielrunden überlebt wird freigelassen. Der Sträfling Kable steht ganz kurz vor der Entlassung. Er und sein Spieler der Teenager Simon haben bisher am längsten überlebt. Es ist jedoch fraglich ob Kable wirklich die Freiheit geschenkt wird, doch durch das Eingreifen der Gruppe Humanz werden die Karten in diesen Spiel neu gemischt.

Eigene Meinung
Warum hab ich diesen Film nur geguckt? Ja, der Titel hat ne richtig große Rolle dabei gespielt, sodass ich nicht sofort wieder den Fernseher abgedreht habe 😉 Ich hab den Film auf Pro7 geguckt ö-ö ganz zufällig, weil davor ein anderer Film gelaufen ist, der mich interessiert hat. Um welchen es sich da gehandelt hat, weiß ich nicht mehr. Jedoch fand ich Gamer ganz interessant, besonders die Grundidee hat so viele schöne verquerte Möglichkeiten zugelassen und Fragen aufgeworfen. Der Film ist nicht durchgehend schlüssig, aber seien wir mal ehrlich, erwarten wir uns das noch von Action-Filmen? Es muss nur schnell was passieren, möglichst viel rumgeballert werden und tausende von Schnitten. Genau das erfüllt Gamer, ab und zu noch ein paar interessante Storyfutzel, aber eben nichts Umwerfendes. Ich sag mal der Film war nett im Abendprogramm, hat leider auch sehr viel Potenzial einfach verschenkt. So ganz sicher ob ich ihn nun mag oder nicht, bin ich mir nicht… es ist nur so schade, weil der Film, die Grundidee noch so viel mehr zu bieten hätte.

52 Filme #29

Amadeus
 Hui, ich sags mal vorweg, dieses Textchen hier habe ich als letztes geschrieben und Entscheidungen treffen ist auf Dauer sehr anstrengend, also habe ich die erste Filmbiografie, die mir in den Sinn gekommen ist, einfach genommen 😉 auch wenn sie sehr fiktional angehaucht ist.
Story
Aus der Sicht von Antonio Salieri wird Mozarts Leben am Wiener Hof von Kaiser Joseph II erzählt. Die ganze Biografie setzt sich aus fiktiven Erinnerungen von Salieri zusammen und schildert den Verfall von Mozart, wie auch von Salieri selbst.

Eigene Meinung

Die Personen haben wirklich gelebt, auch wenn die ganze Geschichte zu größten Teilen aus Fiktion besteht, aber sowas ist bei solchen von Mythen umwobenen Komponisten nicht verwunderlich.

Meine Lieblingsfigur des Films ist Salieri 🙂 wie er zuerst Unglauben, Bewunderung für das Genie Mozarts empfindet und dann allmählich vom Neid zerfressen wird. Laut wikipedia bestand angeblich keinerlei Grund für die Entwicklung eines solchen Neids, aber genau diese Komponente macht den Film spannend. Menschliche Abgründe, die nicht wirklich zu erklären sind.

52 Games #22

Ich weiß, dass dieses Thema in so einigen Games angeschnitten wurde. Ich weiß…. aber mich daran zu erinnern scheint das größere Problem zu sein.

So habe ich mich mal an eine kleine Recherche gemacht. Ergebnis: Es gibt Tonnen an Trinkspielen, die auf Videogames basieren, aber keine leicht findbare Auflistung zu Alk, der in Games vorkommt. Ja, vielleicht gibts sowas tatsächlich irgendwo, versteckt, unauffindbar… solange wollte ich nicht rumsuchen 😉 weil bei meiner Suche habe ich mich erinnert wie oft ich ja in Bars ein und aus gehe. So oft, dass ich mich gar nicht mehr bewusst daran erinnere. Na, für was denn auch ~

52 Games #23

LittleBigPlanet

Messer, Schere, Feuer, Licht sind für kleine Sandsäcke nicht!
Vorallen Feuer ist nicht anzuraten ;D wie ihr hier so schön sehen könnt.

Story
Du bist ein Sandsack. Was tun Sandsäcke? Sie lassen sich mit Stickern in seltsame andere Wesen verwandeln und springen einfach so durch die Welt, um andere Lebewesen zu retten, zu besuchen, aufzumuntern oder auch einfach so.

Eigene Meinung
Ich finde LittleBigPlanet hat einen großen Reiz, wenn man es mit mehreren Leuten zusammenspielt xD Böse sein, um Leute runter zu schubsen oder in die Überlebenden, die letzte Hoffnung stecken. „Komm schon, zur nächsten runden Luke schaffst dus noch! Dann können wir wieder mitspielen!“ Mir machts Laune 😀 auch wenn mir mit Publikum mehr Fehler passieren, als wenn ichs alleine zocke. Dafür ists dann auch doppelt so lustig.

52 Games #24

Star Ocean First Departure

Story
Alles beginnt in einer Fantasywelt mit Schwertkämpfern, Magie und einer unbekannten Krankheit, die jeden, den sie befällt, in Stein verwandelt. Roddick, Millie und Dorne machen sich auf die Suche nach einer Heilpflanze, die angeblich jede Krankheit heilen kann.

Am Ziel ihrer Reise angekommen treffen sie zwei Crewmitglieder des Raumschiffes Calnus. Sie erfahren, dass ihnen die Krankheit vom Volk Lezonians geschickt wurde. Ihre Aufgabe ist es nun in die Vergangenheit zu reisen, um die Originalerreger der Krankheit mitzubringen, damit ein Gegenmittel erzeugt wird.

Eigene Meinung
Ich mag Science Fiction, ich liebe Fantasy. Das Remake dieses Klassikers war für mich ein Pflichtkauf, der mich nicht enttäuscht hat 🙂 Die Animesequenzen im Spiel sind ein Traum und das Charakterdesign erst. Das ganze Spiel ist einfach wirklich angenehm anzusehen.

Die Science Fiction Szenen gehen anfangs etwas unter im Vergleich zum ganzen Fantasywahnsinn, was ich zwar etwas schade finde, aber ich habe das Spiel genossen. Mich hat die Story in ihren Bann geschlagen und die Möglichkeiten mit den anderen Charakteren zu interagieren holen viel aus dem Spiel heraus. Das Star Ocean Kampfsystem hat mir zwar schon oft den ein oder anderen Krampf im Handgelenk verursacht, aber irgendwie war es mir das auch wert, da ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht, wie es ausgeht. Mit Krampf mein ich übrigens auch echte Krämpfe xD das soll keine Umschreibung sein, das ich das Kampfsystem nicht mag.

Advertisements

3 thoughts on “2 Challenges #27,#28,#29,#22,#23,#24”

  1. So scheiden sich die Geschmäcker xD Ich für meinen Teil fand & finde den Film Gamer sehr geil, sodass ich ihn auch auf DVD hab <3
    Einzig was ich nicht verstehe.. Stellen waren nicht zu verstehen? o.O Weißt du noch welche?

    Gefällt mir

  2. Uh, hiervon kenne ich – außer den Film „Gamer“ namentlich – echt mal gar nichts. oO
    Nichtmal den Excalibur-Film, obwohl der laut Trailer und deiner Beschreibung (Drachen! *___*) schon mein Fall sein dürfte.

    „Star Ocean First Departure“ sieht vom Trailer her (dank der Animesquenzen ^^) auch recht ansprechend aus, sonst ist Science Fiction aber einfach nicht meins. Zumindest wage ich mich derzeitig im Manga-Genre ran… ^^

    Gefällt mir

  3. Gamer empfand ich eigentlich als sehr guten Film, habe ihn auch nur zufällig gesehen weil ihn ein Freund mal zu nem DvD Abend angeschleppt hatte. *g*
    Mit dem Gedanken Amadeus als liebste Filmbio zu nehmen hatte ich auch kurz gespielt, hab den Film aber so lange schon nicht mehr gesehen. *schnief*

    Liebe Grüße und ne schöne Woche ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s