Anime/Manga, Games

Mangas über Gaming

Dieses Thema brennt mir schon lange auf der Seele, eine kleine Sammlung über Gamesmangas und damit meine ich nicht Mangas, die sich mit einen speziellen Game beschäftigen wie zum Beispiel die zur Tales of-Reihe oder sonstige. Nein, sondern Mangas in denen es wirklich um Gaming geht.

Die meisten dieser Mangas beschäftigen sich mit Onlinespielen und besonderen Devices, die einen das Game als Realität erleben lassen. In ihnen wird das Game zur Realität.

Mir ist aufgefallen, dass Gaming auch in vielen Shojo Mangas vorkommt, aber meist spezialisieren sich die Gameverrückten Charaktere nur auf Otome Games – also Dating Sims für Mädchen, in denen sie Kerle rumkriegen müssen, genau wie in den Gegenpart den „Galge“, wo es darum geht Frauen rumzukriegen. Sehr oft ist dieser Part, wenn er überhaupt explizit vorkommt, nur ein Nebenfeature und auf die Gamingleidenschaft wird nicht genauer eingegangen. Auch viele Shonen-Mangas behandeln das Thema Gaming mehr nebensächlich als wirklich. Ich habe mich bei meiner Auswahl darauf beschränkt Werke auszuwählen in denen Gaming eine Hauptrolle spielt.

The World God only Knows
Dieser Mangas fällt eigentlich ein wenig in die Kategorie, die ich gerade eben erwähnt habe, aber im Gegensatz zu anderen ist Keima wirklich Gameverrückt, auch wenn es in seiner Geschichte nicht um das Gaming an sich geht, ist es verdammt schwer ihn auch nur ohne einen seiner Handhelds oder Konsolen anzutreffen. Typisch nach Haremmangasitte erobert er mehrere Mädchen, aber mit seinen gelernten Wissen aus Galge… nur leider klappt es nicht immer so wie geplant, aber er besitzt genug Einfühlungsvermögen, um die geplante Strecke auch noch umzuändern und um zu erkennen, dass nicht alles so wie im Spiel funktioniert 😉

.hack//
Zur .hack//-Serie sind verschiedene Mangatitel herausgekommen, die alle gemeinsam haben, dass es sich um dieselbe Welt handelt und ähnliches Charakterdesign auffällt. Im Grunde sind es aber verschiedene Parallelgeschichten, die nur entfernt miteinander verbunden werden können, jedoch sich scheinbar in derselben virtuellen Realität abspielen.

So wie schon erwähnt wird mit Hilfe besonderer Devices von den Spielern der virtuelle Raum als Realität wahrgenommen. Ein weiterer Strang der diese Serie verbindet, ist die Problematik des Nichtausloggens und des im Spiel gefangen seins.

Real PG1
Motoba Hitachi lebt einfach so in den Tag hinein, bis ihm eine jüngere Mitschülerin überredet bei einen Event eines Spieles mitzumischen, dass die Gamemechaniken mit Stress als Antriebskraft auf die Realität übertragen lässt. Sie finden sich mit zahlreichen anderen Spielern in einen Schloss ein, doch müssen sie bald erkennen, dass das Spiel zur Realität wird und dass sie um zu überleben andere Spieler töten müssten.

Vom Prinzip her ein wenig wie Battle Royale, da der nette Hauptcharakter immer versucht niemanden zu schaden, während alle um ihn herum durchdrehen oder getötet werden.

Yureka
Jang Kun, Gwon Su, Woon Suk sind verrückt nach den Spiel Lost Saga. Ihre Nicknames sind Lotto, Boromir und Ah-Dol, und als Elite bekannt, die zu den wenigen Masters des Spieles gehört. Eines Tages findet Jang Kun eine Game Disc einer weiblichen Spielerin. Er loggt sich versehentlich mit ihr ein und erhält ihr Aussehen… doch als er sich das nächste Mal mit seinen Alter Ego Lotto ans zocken macht, ist die Spielerin ebenso da, als A.I. (Künstliche Intelligenz) und behauptet, dass er sie geschaffen hat. Was hat es mit ihr auf sich?

Der Manga fängt super an mit ganz viel Potenzial, aber mit der Zeit verkommt er zum reinen Battlemanga und die Story muss leider hinten anstehen. Die ersten Episoden waren noch lustig, da das Dreiergespann der Jungs nichts als Ärger gemacht hat, doch als „Yureka“, die A.I. ins Spiel kommt, macht sich ein wirklich spannender Handlungszweig auf, der aber verdammt schnell in reiner Klobberei, wie man es für Battlemangas gewohnt ist endet.

1/2 Prince
Feng Lan, ein 19-jähriges Mädchen, spielt immer mit ihren Bruder gemeinsam Onlinegames, aber als dieser ihr vorhält, dass sie nur aufgrund ihres Status als weibliche Spielerin weiterkommt, entscheidet sie sich einer Onlinegeschlechtsumwandlung zu unterziehen und als Mann zu spielen. Sie erschafft einen weißhaarigen Elfenjungen, der auf den Namen Prince hört und sammelt eine kleine Gruppe um sich – „Odd Squad“.

Die Charaktere sind wirklich goldig :“D der Manga ist lustig, spannend und mitreißend, noch dazu kommt, dass es das altbekannte Verwechslungsspiel gibt und Feng Lan aufpassen muss, dass weder ihr Bruder noch andere Realkontakte ihre Identität herausfinden.

Und da wären noch Accel World und Sword Art Online über deren Animes ich schon Reviews geschrieben habe. Da mir Accel World nicht zugesagt hat, habe ich mich auch vom Manga eher ferngehalten… mir hatte der Hauptcharaktere einfach viel zu viele Komplexe, schon weit über das vertragbare Maß und da ich auch gehört hab, dass genau dieser Punkt nicht besser wird, halte ich mich auch weiterhin davon fern. Der Manga von Sword Art Online fängt anders als der Anime gleich mit der Action an, um dann in die Rückblenden zu fallen, mir hat nur der Zeichenstil so gar nicht zugesagt, also habe ich mich auch von ihm fern gehalten :“D aber ich wollte mal erwähnen, dass es die beiden gibt.

Kennt ihr noch andere Mangas, die in diese Liste aufgenommen werden sollten? 🙂
Oder wollt ihr was über die erwähnten loswerden, dann nur raus damit!

Advertisements

2 thoughts on “Mangas über Gaming”

  1. das ist einfach nicht so ganz meine sparte… die stories interessieren mich meistens nicht so wirklich…

    genau! der kerl war recht schnell zu vertreiben. er war halt einfach feige! es ist ja zum glück meistens so im leben, dass man im nachhinein über so was nur lachen kann… in der situation selbst ist das halt noch mal was anderes. vor allem wenn man da nicht wirklich schlagfertig ist.

    die männer eben. typisch. wenn es für uns kryptisch wird, hängt es zu 99% mit einem männlichen wesen zusammen. darauf kann man sich eigentlich verlassen. wirklich sehr doof, vor allem weil das so probleme sind, die man leider nicht allzu schnell wieder abschütteln kann…

    Gefällt mir

  2. Also ich persöhnlich finde das ganze Thema um Animes/Mangas die sich um Online Spiele oder das Gaming beschäftigen sehr interessant^^ Mittlerweile bin ich seit Sword Art Online in den geschmack gekommen 😉

    Vorallem jedoch finde ich das man aus so einer Thematik sehr viel raus holen kann! Aber den so wirklich perfekten und für mich zufriedenstellenden Manga/Anime hab ich dazu irgendwie noch nicht gefunden. Aber es scheint ja so das es nun immer mehr Animes/Mangas zu der Thematik geben wird und das sie auch super anschlägt bei dem Publikum^^

    lg Sandy

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s