Allgemein, Reviews

52 Animations #3

Und nun ist auch die zweite Runde von 52 Animations – eine Filmreviewchallenge vorbei!
Alle, die sich dazu entschließen jetzt noch einzusteigen lest euch die FAQs durch und dann her mit euch. 

Erstmal pardon, dass es die Woche nur die Challenge als Post gibt, aber sitze momentan an einer Deadline für ein Gruppenprojekt bis morgen. Es fehlt nur mehr der Präsentationstext, aber war ein klein wenig stressig. Ich bin trotzdem endlich dazu gekommen die Seite für die Challenge aufzusetzen. Und hiermit kommen wir gleich zum nächsten Thema.

Lachen

Ja, lachen ist gesund und welche Animationen bringen euch zum Lachen oder haben auch nur einen tieferen Bezug zu ihm?

Passend zu den Thema hab ich keinen einzigen der Beiträge aus letzter Woche gekannt 😀 oder zumindest den ersten nur vom Hören Sagen, spannend. Mary&Max habe ich mir dann tatsächlich auch richtig angeguckt, im Grunde wahrscheinlich einfach weil es ein Stop Motion Film war und ich sie vergöttere.

52 Animations #3

Eigentlich wäre jetzt ein düsteres Thema geplant gewesen, aber ich dachte mir, dass ein wenig Ausgleich auch nett wäre und so wären wir schon hier beim Lachen und einer kleinen Ikone aus frühen Zeiten – Betty Boop.

Diesmal gibt es keine Storybeschreibung, da ihr die kleine Episode schon vor euch habt 😀 und ich frech davon ausgehe, dass Betty Boop bekannt ist. Sie ist eine Cartoonfigur von Max Fleischer und ist zu ihren Zeiten als Sexsymbol groß geworden, doch der gleiche Grund weshalb sie zu ihren Ruhm gelangte war auch ihr Verderben als sie aufgrund von Zensur auf einmal ein längeres Kleid tragen musste und nur noch eine brave Hausfrau war, doch das war nicht ihr Ende. Sie hat als Ikone auch heutzutage ihren Auftritt in manchen neueren Filmen und Serien wie z.B. Falsches Spiel mit Roger Rabbit. Auch taucht ihr Bild in unseren Zeiten auf den unterschiedlichsten Produkten auf und ist somit fast allgegenwärtig.

Ich muss über die meisten Betty Boops Cartoons einfach nur lachen… aber so fällt mir auch gerade jetzt erst auf, dass meine Lieblingsepisode wirklich Lachen als Unterthema hat, praktischer Zufall, wird genommen 🙂 Auch wenn ich den Charakter wirklich gerne mag, stehe ich ihr zu Teilen auch kritisch gegenüber. Sie war der erste weibliche Cartooncharakter, der auch als Frau dargestellt wurde und natürlich gleich stereotyp. Es ist lustig ihr zuzusehen und in manchen Episoden lach ich mich auch nur tot darüber wie weiblich Betty ist, welch veraltetes Bild sie einfach wiedergibt und doch wie frech sie trotzdem ist. Sie strahlt Eigenständigkeit aus und selbst wenn sie gerettet werden muss kann es durchaus vorkommen, dass sie sich zur Wehr setzt. Ich finde sie überaus liebenswürdig und mein kleines Faible für alte Schwarz-Weiß Cartoons spielt hier selbstverständlich eine große Rolle, mit der färbigen Version fang ich nicht so viel an wie mit wunderschönen klaren Kontrast 😉

Habt ihr auch einen Lieblingsanimationscharakter? 🙂
Wenn ja, würde mich freuen wenn ihr mal ein bisschen was über sie, ihn oder es erzählt.

Advertisements

5 thoughts on “52 Animations #3”

  1. Ich muss ja zugeben, Betty Boop sagte mir überhaupt nichts und bedanke mich bei dir für die Vorstellung dieser Figur. Die Episode, die du vorgestellt hast, ist ja witzig, hat mich auch zum Lachen gebracht. 😀

    Einen Lieblingsanimationcharakter habe ich nicht. Weil es da einfach zuviele gibt. Und die Figur, die ich hier

    http://hotarukago.blogspot.de/2014/02/52-animations-3-lachen.html

    vorstelle, gehört auch defintiv dazu. 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s