Allgemein, Reviews

52 Animations #5

Und schon wieder ist eine Woche vorbei, die vergehen ja wie im Flug oÔ na hola!


Mir gehts leider nicht so gut seit einigen Wochen, während ich noch völlig ausgeruht im neuen Heim war ist jetzt gegen Ende des ersten Monats so einiges am Haussegen schief. Vorallen, da ich nicht zu genügend Schlaf komm, trotz Ohrstöpsel x__X suche momentan auch wieder ne neue Bleibe, weil wenn ich hier bleibe verkomm ich noch zum ultimativen Frack.

Träume
Hach und hier haben wir ein Thema, das genau das behandelt was mir gerade fehlt, aufgrund des fehlenden Schlafs xD Ich hoffe ihr habt zumindest süße Träume. Das Thema wurde diesmal von Hotaru und Franzi vorgeschlagen, die mir beide mehrere Vorschläge geschickt haben mit dieser kleinen süßen Überschneidung.

Drei Animes und nur eine Serie, diese Woche wurde das Thema von einer etwas einseitigeren Seite betrachtet 😀 aber wenn wundert das auch bei den Traumameistern aus Japan. Doch ich hab es so munkeln gehört, dass da noch viele andere Filme zu den Thema da draußen geben sollte wie die etwas brutalere Version von „Unten am Fluß„. Danke für die Beiträge, war mal wieder eine spannende Woche mit euren Entscheidungen 🙂

52 Animations #5

 Diese Woche hab ich wenig mit den Thema zu tun, aber mal sehen ob eure Träume euch noch zu weiteren Großtaten anstahlen. Ich halte es diese Woche eher im kleinen Rahmen und will euch einen süßen Kurzfilm vorstellen 🙂

Ein kleiner Kurzfilm, der viel Raum offen lässt für Deutungen, mit den Namen Myosis.

Myosis is the constriction of the iris which decreases the diameter of the pupil. It is an unconscious phenomenon which can be triggered by an intense light, fear, or the effect of epiphany.

Ich finde die Ästhetik des Kurzfilm hat so etwas träumerisches an sich. Im Grunde ist es eine Liebesgeschichte und für mich auch etwas symbolisch für die Zeit, die wir uns alle nur in eine vorgegebene Richtung begeben und die zurück lassen, die uns wichtig sind. Zeit für andere ist nicht etwas das uns gegeben wird, es ist etwas das wir uns nehmen müssen. Ich hab hier ein paar weitere eigene Deutungen der Geschichte, aber mir ist es lieber wenn ich das mal so im Raum stehen lasse und euch die Möglichkeit lasse euch auch selbst Gedanken zu machen und sie ganz vielleicht mit mir zu teilen 😉 wenn ihr Lust habt.

Advertisements

11 thoughts on “52 Animations #5”

  1. „die etwas brutalere Version von „Unten am Fluß““

    Brutalere Version? BRUTALERE?
    Das ist die einzige Version, die ich kenne und die habe ich als Kind geguckt… Trauma trifft es ganz gut… Jetzt verstehe ich wenigstens, warum so viele meinen „Unten am Fluss“ sei so toll. Ich sehe nur auf bestialische Weise verreckende Kaninchen und Blut… o____O

    Gefällt mir

  2. Ich denke auch es ist diese Serie, von der alle so schwärmen, wenn ich nur den Film sehe und das nicht nachvollziehen kann, was an „Unten am Fluss“ so toll sein soll. Als kleines Kind sind wegsterbende Kaninchen eben nicht so angemessen, aber die sterbenden Katzen bei „Felidae“ sind fast genauso traumatisierend gewesen… XD

    Gefällt mir

  3. Ist bestimmt die Serie 😀 die ist in meiner Kindheit die ganze Zeit auf kika gelaufen und ich kannte lange Zeit nur die. Eines Tages hab ich dann denselben Namen in der Liste von traumatisierenden Animationsfilmen gefunden und meine erste Reaktion war… was…. wie… wo…. bis ich herausgefunden habe, dass etwas ganz anderes als die Serie gemeint war xD

    Ist übrigens der erste britische Animationsfilm, der Anerkunnung dafür bekommen hat für Erwachsene zu sein und ich glaube auch, dass das seine Hauptzielgruppe ist. Nur weil es Zeichentrick ist, heißt es nicht dass es für Kinder ist 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s