Conventions, Tutorials, Zeichnungen

Foxgirls zeichnen

Dieses Jahr hielt ich auf der AniNite einen Foxgirl Zeichenworkshop 🙂 ich bedanke mich nochmal herzlichst für die Teilnahme und für alle anderen gibts hier ein kleines Reinschnuppern in die Foxgirl Thematik.

Füchse
Foxgirls sind nichts anderes als Füchse in Mädchenform, aber die beste Vorlage befindet sich doch in den lebenden Tieren. Anhand von Fuchsbildern begann der Workshop mit einer Fragerunde. Was macht Füche äußerlich aus, welche Charaktereigenschaften werden ihnen zugeschrieben und welche gängigen Stilisierungen gibt es?

Vulpes vulpes 1 (Martin Mecnarowski)

Die Ohren wurden hervorgehoben und die Farbigkeit, das Braun, Orange und das Weiß. Charakterlich ging es natürlich um den listigen verschlagenen Fuchs, der aber dennoch noch etwas elegantes hat. Die letzte Frage wiederholte diese wesentlichen Punkte noch einmal und führte über dies hinaus, das Flauschige sowie das eckige von extremen Stilisierungen auf. Ein weiterer Punkt waren die Ohren, die im Vergleich zu Katzenohren stilisiert gerne viel größer gezeichnet werden als es zum Beispiel bei Catgirls der Fall wäre.

Foxgirl Kopf

Foxgirls sind ganz normale Mädchen, denen Fuchsohren aufgesetzt wurden, zumindest Kopftechnisch 😉 ein Kreis und darunter ein unförmiges Rechnteck oder auch als Rechteck + Dreieck zu sehen.

Ich hab den Teilnehmern für die Positionierung den Tipp gegeben immer die Hälfte des Oberkopfes zu nehmen und dort in etwa die Mitte zur Mittellinie einzuzeichnen, auch von der Seite. Anhand von diesen Punkt wird das Ohr gleichmäßig auf beide Seiten gezeichnet, wobei der gezeichnete Punkt den Mittelpunkt markiert. Hoffe das ist halbwegs verständlich, hier unten auch noch ein Bild dazu ^.~

foxgirl(43)

Nach dem Grundgerüst geht es natürlich ans Füllen der Kopfe. Es ist immer gescheider mit Glatzköpfen zu beginnen ehe sich an die Haare gemacht wird. Zusätzlich zum Standardkopfverfahren habe ich meines für ultraniedliche Köpfe erklärt, statt den Kreis oben vorzeichnen, zeichne ich ab und zu einen in die Mitte und füg unten und oben noch etwas dazu, ersichtlich an den Menschenköpflein gleich hier unten.

foxgirl(12)

Bei Foxgirls verhelfen schrägere Augen zu einem schlaueren und gewitzteren Eindruck, während naive Augen eher etwas kindlich unschuldiges haben (linke Vorderansicht oben). Anhand der Augenform wird also der Eindruck maßgeblich verändert.foxgirl(13)

Bei den Augen der Seitenansicht ist es wichtig, dass bei realistischeren Augen das Auge nicht gerade in die Ansicht gesetzt wird, sondern die Augenkanten nach oben und unten geöffnet sind, wie in der kleinen Augengrafik. Oben am Foto sieht man noch meinen Erklärung für die Lippen. Wenn die Linie unter der Nase schräg ist, kann man die Lippen ohne weiteres dort platzieren, aber wenn man bei der Vorzeichnung eher zu einer geraden Linie geneigt ist, kann es helfen diese nach hinten zu versetzen. Entzifferung meiner Notiven oben „schräg passt“ und „gerade versetzen“ xDfoxgirl(14)

Die nächste große Herrausforderung ist die dreiviertel Ansicht, aber dies ist auch die Ansicht die am interessantesten wirkt, da Vorder- und Seitenansicht doch nicht so viel Dreidimensionalität hergeben. Wenn man sich schwer tut mit dieser Ansicht können zwei Kniffe helfen. Der erste aus der rechten kleinen Vorzeichnung oben am Bild. Die Vorderansicht wird sich einfach gerade gedacht und der zweiten aus der Ansicht unten, das Kiefer wird nur in der Vorzeichnung leicht nach hinten versetzt, damit die Mundposition sich an einer anderen Mitte orientiert als die Nase und die Augen. Bei den Ohren kann man den Trick von oben mit der Hälfte des vorgezeichneten Fadenkreiuzes wieder verwenden, nur ist darauf zu achten, dass vom hinteren Ohr viel mehr verdeckt wird.

Der Haaransatz eines jeden Menschens ist anders und somit wird auch beeinflusst wie Haare fallen. Bei den oberen beiden Bildern, klickt ruhig auch auf sie drauf wird dies bildlich dargestellt. Aber es ist nicht nur mit den Haaransatz getan, bei dem Haaren ist immer der Haarscheitel imaginär vorzudenken, sowie die Fallrichtung zu beachten. Haare fallen nicht einfach gerade nach unten, sondern werden von der Kopfform mit einen kleinen Schwung versehen sowie aufgrund ihres eigenen Volumens. In den unteren kleinen Bild wird sich der Scheitel als einzelner Punkt vorgestellt von dem alle Haare sich auf den Weg machen. Foxgirlohren verschmelzen je nach Stilisierung mit den Haaren oder werden durch eine Haarlinie vor ihnen abgetrennt, beide Wege sind möglich.foxgirl(18)

Meine eigenen Fuchsohren sind eine extreme Stilisierung, wenn ihr euch das Fuchsfoto ganz oben ansieht, da realistische Fuchsohren viel rundlicher sind. In Animes und Mangas haben sich für Fuchse jedoch die übergroßen Katzenohren durchgesetzt und auch mir gefallen diese umso besser.

Körperchen sind alle verschieden

foxgirl(4)

2 Köpfe große Chibis können kugelrund sein, oder aber auch ziemlich dünn 🙂

foxgirl(3)

Während die 3 Kopf großen Chibis viel mehr Details haben. Hier befindet sich die Hüfte ca. einen Kopf unter dem tatsächlichen Kopf. Normale Mädchen Propertionen sind 6-7 Köpfe und hier ist eine gängige Aufteilung: 2 Köpfe bist zur Hüfte, 2 Köpfe übers Knie drüber (oder auch 1 1/2 bis zum Knie) und der Rest zum Boden, in dem Fall wieder 2. Die Ellbogen befinden sich ein wenig über der Hüfte und die Hände ca auf der Mitte der Oberschenkel von der Länge her. Dies sind normale Standardpropertionen, doch so wie mit allen ist es dem Künstler erlaubt auch damit zu spielen 😀

Die Seitenansicht in diesem Bild hat eine leichte perspektivische Verkrümmung, damit mehr Details von der Kleidung sichtbar werden. Die direkte Seitenansicht hätte in diesem Fall komplett die Schleife von der Seite gezeigt und war mit etwas zu langweilig.

Vorwarnung diese Zeichnungen entstanden nur schnell da mein Scanner die richtigen Körperzeichnungen nicht so toll scannen wollte und ich mir knapp vor dem Workshop noch mit der digitalen Kunst weiter geholfen habe xDfoxgirl(1)Hier auf den Bildern wird noch einmal verdeutlicht wie der Oberkörper vereinfacht in einer Vorzeichnung aus verschiedenen Perspektiven zu sehen ist. Eindimensional direkt von der Seite oder von vorne und sobald es in die Dreiviertel-Ansicht geht wird sogar die Vorzeichnung dreidimensional.

foxgirl(19)

Als nächstes habe ich erklärt wie durch Überlappung Dreidimensionalität zustande kommen kann und wie man sich das in einer Vorzeichnung zu nutze machen kann. Körper sind viel schwerer zu zeichnen, deshalb ist es in diesem Workshop nur bei einer kleinen Vorzeichnung geblieben, außer bei den den schnelleren ^^ Es ist hilfreich sich immer eine kleine Skizze anzufertigen was man eigentlich will ehe sichs ans Zeichnen gemacht wird, so können mögliche Fehlerquellen von vornherein erkannt werden und ein wenig entgegen gesteuert werden. foxgirl(9)

Bild planen

Ein Bild kann aus mehreren Ebenen bestehen, die teilweise auch ineinander fließen. Hier bei diesen Bild unten gab es den Vordergrund, das Herz und ein wenig des Bodens vor dem Charakter, den Mittelgrund, der Ort wo der Charakter stand und den Hintergrund, der alles dahinter vereinnahmte. Ich habe hier auch den Kasten hinten etwas rosa angemalt, da er minimalst in den Mittelgrund reinragt. Ein Bild besteht also aus mehreren Ebenen und jede einzelne von diesen Ebenen ist frei nach Lust und Laune gestaltbar.

Zuerst die Entwicklung des Charakters, dann die Pose sowie ein Hintergrund der zu der Geschichte des neuen Wesens passt und ran ans Füllen der verschiednenen Ebenen. Es gibt auch Bilder, die nur aus Vodergrund und Hintergrund bestehen, aber ich finde es hat immer mehr dynamik, wenn die drei Ebenen zum Einsatz kommen.

Was den Wert von Vorzeichnungen betrifft weiße ich nochmal auf das Ende des Drachen Zeichenworkshops hin, ganz unten. Es gibt hier auch noch einen Blogeintrag bezüglich des Thumbnailbildes der AniNite Website des Workshops.

Sollten noch Fragen offen sein, stellt sie einfach 😉  Ein Workshop lebt geradezu von Fragen und ich stehe euch gerne mit Rat zur Seite. Vielleicht sieht man sich ja mal selbst auf einem Workshop~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s