Laberei, Zeichnungen

Art Streaming auf Twitch

Gamer streamen, aber auch Künstler, im einen der nächsten Beiträge werden die Youtube Videos im Vordergrund stehen, aber heute ist es das Streamen. Anders als bei vorgeschnittende Videos passiert alles im Augenblick und ihr seid live dabei. Ich habe mich mal mit ein paar Anime/Manga Streamern unterhalten um tiefer in die Materie einzutauchen. Das ganze startete mit einen Aufruf auf twitter und so kam ich zu batillustration und Misstranslation, die ich für diesen Beitrag ausgefragt habe. Sie heißen übrigens auf twitter und instagram fast komplett gleich ^.~ zweitere hat ein n mehr auf Insta. Meine Vorerfahrung mit Streamen… ja ist grob gesagt gegen null. Ich habe irgendwann mal ein bisschen in Videogames Streams reingeschnuppert oder nur in Art/Gaming Streams von Freunden, deshalb bin ich so dankbar, dass die zwei bereit waren ein wenig mit mir über das Thema zu chatten und mir all meine vielleicht sogar doofen Fragen zu beantworten. Ich versuche aus den ganzen einen verständlichen Gesamtbeitrag zu verfassen und ihr könnt gerne noch weitere Informationen in den Kommentaren ergänzen.

Beim Art Streaming so waren sich beide einig geht es viel mehr um die Unterhaltung als das Tun. Man will die Leute die zugucken einfach unterhalten. Eine Kamera wird aufgestellt oder digital ein Programm installiert, dass das Blatt Papier oder den Bildschirm aufnimmt. Die Facecam, also eine weitere Kamera auf das Gesicht der Person, gibt den Zusehern auch Aufschluss mit wen sie es zu tun haben. Das Setting kann von einer einfachen Webcam bis hin zur guten Qualitätskamera mit externen Mikro reichen. Das Mikrofon, ob in Form eines Headsets oder Standmikrofons ist wichtig. Das Kommunizieren ein Pluspunkt sondergleichen. Beim Streamen läuft nebenbei nämlich ein Chat ab und die direkte Interaktion live mit den Idolen, aber auch mit den Zusehern, macht den größten Reiz aus. Bekannte Plattformen fürs Streaming sind mittlerweile Youtube, Twitch und Picarto. Meine Streamerchen sind beide auf twitch aktiv und nicht die übergroßen, aber sie haben eine Community um sich. MissTranslatio hat mir erzählt, dass die größten deutschen Artstreams ca 40 Viewer haben und die Internationalen 350. Sie sind also im Vergleich zu den Gaming Streams noch etwas kleiner. Während MissTranslation mehr auf Unterhaltung setzt und kunterbunten Content macht, versucht sich batIllustration wirklich mit den Zeichnercontent ihre Community aufzubauen. Ich fand es toll, dass ich mit zwei so unterschiedlichen Leuten über das Thema chatten konnte. Danke euch.

Kommen wir zuerst zu meinem Chat mit Misstranslation, Carla. Sie selbst hat sich gleich mal als nicht übergroß bezeichnet, da sie sich schon sehr darüber freut wenn 20 Leute zugucken. Von ihr bekam ich den Input, dass das Interagieren mit den Zusehern, dass allerwichtigste am Streamen ist. Was auch sehr einleuchtet, sonst könnte man sich auch einfach ein Video ansehen. Es ist der große Vorteil an dieser Technik. Eine Problematik ist es aber auch, dass man sich dadurch eine dicke Haut zulegen sollte, da Livebeschimpfungen vorkommen können. Für den Fall kann auf twitch ein Moderationsteam erstellt werden, dass diese Leute dann timeoutet/sperrt. Sie verwies mich auch darauf, dass viele Cosplayer und Cosplayerinnen nebenbei auch zeichnen würden. Die Cosplaybastel Streams werden also durch weiteren Content ergänzt 🙂 Gaming, Fragerunden und was es alles nicht gibt. Carla studiert Medien und hatte somit schon immer ein Interesse an Streams. Praktisch ist, dass sie weniger aufwendig vom Schnitt sind und ein sehr spaßiger Zeitvertreib laut ihr. Was ich besonders interessant fand, war die anscheinend zusätzliche Aufmerksamkeit, die man durch die Facecam als Frau bekommt, aber das dadurch gleichzeitig viel geschleimt, aber auch viel gehatet wird. Sie hilft auch ein wenig einen Pusch zu geben, wenn man von den Skills nicht zu den allerbesten gehört. All das hab ich schon gehört… aber im Kontext, dass die größten Streamer trotzdem männlich sind und nicht im Spektrum anders zuzuordnen wären. Vielleicht hat sich das inzwischen wieder geändert, aber das war eine spannender Themenschwerpunkt. Viele Marketingseiten preisen Streaming als das ToDo für 2019 an, genauso wie sie es schon 2018 gemacht haben, ein Tool um fett Kohle zu machen! Aber auch Carla meinte, dass das Finanzamt und die lieben Steuern nicht vergessen werden dürfen. Ein Kleinunternehmen gehört mit den ganzen Rest eingetragen und es dauert bis genug Zuschauer da sind, sodass es sich geldlich rentiert. Hier zum Schluss noch ein Blick in einen Art Stream von ihr 🙂

BatIllustration streamt erst seit ein paar Wochen auf Twitch und ist mittlerweile Twitch Affilate, aber sie hat schon davor gestreamt. Für sie gab es also keine Probleme genug Follower zu generieren, als es war schwerer mehr die Minutenzahl für die Teilnahme an den Programm zu erreichen. Geld war aber nicht die Ausgangsmotivation und es ist ein sich Ausprobieren und mal schauen. Ihr war es besonders wichtig, dass wir nicht noch mehr Youtube Klone brauchen, sondern dass Streamen Spaß macht und man genau das machen sollte, was einen motiviert. Hier spricht sie diverse Bewegungen auf Youtube an, wie dass Leute für ihre User oft dieselbe Art von Content machen, der sie irgendwann nicht mehr freut und sich zu einer fröhlichen Fassade oder Rolle zwingen. Letztes Jahr gab es zig Burnout Videos in der Szene. Natürlich sind dies nie alle Leute, aber es ist ein Ruf den sich Youtube etwas aufgebaut hat, hoffen wir einfach der ändert sich wieder. Streaming ist auch nicht mehr meganeu, aber es hält das Versprechen von Authenzität, es passiert etwas genau in dem Moment und es wäre doch am schönsten wenn sich Leute nicht zu Inhalten zwingen, sondern genau das machen was ihnen gefällt.

Ich will noch einen Blogeintrag über Art Streaming veröffentlichen, aber in dem wird es mehr um die eigene Umsetzung und die Auswirkung der eigenen Persönlichkeit auf den Stream geht, in diesem werde ich weitere Aspekte ansprechen, die mit den beiden aufgekommen sind. Hier wurden viele Bereiche mal im Überblick angesprochen, wenn ihr weitere Fragen habt stellt sie und wenn ihr über einen gewissen Aspekt noch mehr hören wollt unten warten die Kommentare ^.~ und in meiner nächste Recherche kümmer ich mich darum.

9 Gedanken zu „Art Streaming auf Twitch“

  1. Hey ich find deinen Blog echt cool. Toll wie du immer alles so verständlich erklärst. Ich würde dich und deinen Blog gern, natürlich mit deiner Erlaubnis auf meinem Blog verlinken ^_^.

    Es gibt niemals doofe Fragen :3. ich sage mir immer fragen kostet nix. Also bis dahin und noch ganz viel Erfolg mit deinem Blog.

    Lg

    Katosako 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Genau :). Im Sinne des gegenseitigen Supports :). Ich erwähne alle Blogs Die gut sind auf meinem Blog mit verlinkung. (Wenn man klickt wird man dann automatisch zu deinem Blog weitergeleitet) :). Lg

    Liken

      1. Ich hab’s so gemacht das ich deinen Blog URL genommen haben in die unten eingebaut habe.

        Ich bin noch recht neu in der Blog Szene 🙊. Was meinst du denn mit Banner? Ein Bild was ich dir schicke ?

        Liken

      2. Guck mal bei mir unter Kontakt 🙂 es sind im Grunde Bilder mit deinen Blognamen oder nur ein Bild in den unterschiedlichsten Größen. Ich hab lieber sowas dabei xD und die oben genannte Größe ist mein momentaner Standard.

        Liken

      3. Du kannst es bei dir hochladen und mir den Link geben 🙂 also die Bildadresse oder einfach aus Kontakt – Impressum die Mailadresse schnappen und es mir per Anhang schicken.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.