Events/Cons

InstaWalks in Wien?!

Das Wort InstaWalk stammt von unserer allerliebsten Plattform, Instagram, und bezeichnet organisierte Fotografiespaziergänge. In Österreich organisiert Instagramers Austria diese, zu finden auf Instagram unter @igersaustria. Auf Bigiis Blog gibts noch eine extrem gute Erklärung zu dem Ganzen.

Ich selbst habe letztes Monat und Anfang dieses Monats an zwei InstaWalk teilgenommen, leider in einer etwas stressigen Phase, Ostern und so, deshalb gibts den Blogeintrag erst jetzt. Der erste InstaWalk führte mich in das Belvedere in die Austellungen City of Women und Talking Heads. Die erste Ausstellung beschäftigte sich mit vergessenen Wiener Künstlerinnen, die im letzten Jahrhundert in Ausstellungen vertreten waren, aber dann wieder in der Versenkung verschwanden. Die andere Ausstellung stellte F.X. Messerschmidts Köpfen anderen kopfbasierten Kunstwerken gegenüber und wurde von Leihgaben aus meinen absoluten Lieblingsmuseum unterstützt, den ZKM in Karlsruhe. Wir starteten mit den Köpfen ehe unsere Füße uns zu den Frauen weitertrugen.

Der zweite Walk letzte Woche führte in das Architekturzentrum Wien in die Ausstellung Az W Critical Care. Dort wurde sich mit nachhaltigen Architekturprojekten auseinander gesetzt, viele davon staatlich gefördert, aber genauso Projekte die ihren Weg nach oben erkämpft haben. Es waren extrem spannende Sachen dabei und alle schön aufbereitet 🙂 perfekt zum selbst durchlesen oder eine Führung.

Das schöne an den InstaWalks ist für mich das gemeinsam fotografieren und sich mit anderen über das Hobby Fotografie auszutauschen. Es sind bei beiden Walks eine Menge interessanter Gespräche entstanden und man hat einfach gemerkt die Leute dort fotografieren aus Leidenschaft. Ich selbst bin ja eine dieser seltsamen Personen die für ihr Leben gern zu Vernissagen geht und das nicht für das gratis Buffet, aber für die Stimmung. Interessierte Leute betrachten gemeinsam Kunst, unterhalten sich über das Gesehene und Gehörte, tauschen eigene Erlebnisse aus und vieles mehr. Genauso eine Stimmung war zum Teil auch auf den beiden InstaWalks und das war wirklich schön 🙂 Kunst in Ausstellungen sollte in meinen Augen nie nur Rezeption sein, sondern auch zum Austausch anregen und das geht logischerweise in Gesellschaft immer besser als alleine.

Ein Museums/Ausstellungsbesuch ist also immer nur so langweilig wie man sich ihn macht 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.