Anime/Manga, Events/Cons, Laberei, Zeichnungen

Dokomi 2019 – yay!

Die Dokomi ist die größte Convention im deutschsprachigen Raum und ich war dieses Jahr so wahnsinnig gleich nach meinem Japanurlaub weiter zu gucken. Ich bereue nichts, aber ja wie war die Dokomi dieses Jahr eigentlich so?

Für mich war es meine erste Dokomi und im Anflug des Wahnsinnes mir eine Japanreise zu leisten, kam gleich mal die Idee, warum dann nicht auch gleich die Dokomi? So ein Wochenende in Sitzabteilen und im Zug, na das wäre doch ein Klacks, vor allen so megafit nach Japan, nur umso besser. Ich bin von Freitag auf Samstag hin und von Sonntag auf Montag mit dem Nachtzug wieder weg. Ich wusste, dass die Dokomi groß ist, aber ich konnte nicht erahnen wie groß. Meine Tweets verweisen da schon etwas in die Richtung, dass es vielleicht, ganz vielleicht, doch zuviel war. Aber es war es sowas von wert! Mein letztes Mal in Düsseldorf verlief ja nicht so gut, daraus wurde gelernt und so wenig Zeit wie möglich am Bahnhof verbracht. Die Dokomi hingegen war der Wahnsinn. Alle Leute waren urlieb und ich bin nicht wie am Bahnhof von Fremden angebrüllt worden. Jetzt im Nachhinein bin ich etwas verwundert wie nett dies damals von mir umschrieben wurde xD aber ja meine Bahnhoferlebnisse waren nicht die Besten. Kommt auf keinen Fall für den Bahnhof nach Düsseldorf, guckt gleich weiter zur Dokomi 😛

Das Programmheft war soooo fett °^°

Es gab echt eine Menge zu sehen. Noch kann man sich auf der Dokomi Webseite wirklich toll durchklicken und durchlesen was alles cooles verpasst wurde ;D

Der mitgezogene Schlafmangel war schon etwas arg xD aber sowas von wert auf die Dokomi zu kommen!

Also so mit Schlafmangel, habe ich mich einige Male hinten bei Chibikurai und Suzu versteckt. Danke dafür, eine meiner kleinen Oasen in den Trubel, aber ich bin natürlich nicht nur bei den beiden verweilt. Nach besten Möglichkeiten wurde die Halle mehrmals abgegangen und zwar mit den Gefühl gegen Ende, dass man schon wieder mehr als die Hälfte nicht gesehen hat. Bei über 500 Artist schaltet das Gehirn unweigerlich irgendwann einmal ab. Für Anfänger wird es darum leider umso leichter übersehen zu werden. Leute aus der Umgebung haben in der Dokomi aber die beste Gelegenheit einmal die eigenen Artworks an die Menschen zu bringen und zu gucken wie das mit Cons so funktioniert. Sie ist und bleibt einfach eine der großen. Ich war sowas von begeistert von all den unterschiedlichen Stilen und es gab einfach so viele liebe Leute.

Ein paar Reihen weiter wurden zwei meiner langjährigen Onlinebekanntschaften endlich das erste Mal live und in Farbe gesehen 😀 Nakimon, die ich eigentlich noch von ihrem Blog damals kenne und Karo, eine richtige animexx Bekanntschaft, man glaubt es kaum. Von Kakaokarten.de waren auch einige Leute unterwegs, sogar einige die ich von der Leipziger Buchmesse schon kannte. Und nein, ich habe nicht alle gefunden, weil ich die Größe der Artist Alley weit unterschätzt habe. Also Pro-Tipp für Leute, die bestimmte Artists besuchen wollen, schreibt euch die Leute raus. Auf der Karte selbst gibt es noch eine Auflistung mit all den Künstlernamen, aber es sind echt viele Leute da.

Ganz viele Zeichnerbekanntschaften in der megagroßen Artist Alley mit über 500 Zeichnern. Habe nicht mal alle gefunden, weil ich einfach so überwältigt von der reinen Masse war (>w<)“ srry dafür, nächstes Jahr geb ich mir mehr Mühe! Ganbare!

Natürlich hat die Dokomi nicht nur eine riesige Artist Alley, auch gibt es 3 Bühnen, Hüpfburgen, Gamingbereiche, Bring&Buy, ein riesiges Angebot an Essensständen und Maid Cafes, die eine halbe Stunde nach Beginn schon gar keine Tickets mehr hatten, weil so überrannt. Ist es nicht schön, wenn eine Con gleich mit solchen Ansagen startet? 😀

Die Male, die ich bei der Bühne war, waren sie einfach herzallerliebst und lustig.

Am Sonntag zog es mich für ein Mini-Kakaotreffen raus in den japanischen Garten, ja zum Glück, sonst hätte ich diese gewaltige Masse an Cosplayern noch verpasst. Es war echt toll, wie alle rumgesessen sind, Spaß hatten, Fotos gemacht wurden und Essen genossen. Als ich dort war ging auch eine Truppe mit einer Kühlbox rum, die Sushi gegen Nummern von Frauen tauschen wollten xD echt megaschräge Idee.

Überall waren Leute und mir wurde von Lady Chouette erklärt, dass der Park auch außerhalb der Con als Cosplay-Fotospot ziemlich beliebt ist. Er war so groß und es war einfach megaviel los.

Als ich in der Früh am Sonntag zur Dokomi bin, passten die zwei leider nicht mehr in unsere Ubahn, stellt euch meinen Hype vor als sie dann plötzlich an unseren MiniKakaotreffen vorbeiliefen und nun stellt ihn euch um 1000xmal mehr vor. Es war so schön noch ein Foto von den beiden zu ergattern. Megacutes Partnercoyplay!

Müde im japanischen Garten am Rumkritzeln… help… wanna sleep.

Eines meiner Cosplay Highlights auf der Messe wurde sogar auf Twitter miniviral. Als ich zum japanischen Garten bin habe ich gerade buffy Buttercup zur Messe gehen sehen, umso erfreuter war ich natürlich als sich in der Messe die Gelegenheit für folgendes Foto bat.

Makratea hat sich als Mitglied der Clique geoutet ;D

Natürlich habe ich den tollen Händlerbereich nicht vergessen. Was wäre eine Con den ohne? Ich habe mir ein zuckersüßes Dino T-shirt von Teeturtle gekauft :3 (Ist er nicht megaknuffig?!) und ein Sake-Set von Doki Japanese Tableware gekauft. In Japan durfte ich nämlich meinen allerersten Sake probieren habe jedoch kein Sakeset gefunden das mir gefiel, aber dazu mehr im Laufe dieser Woche, bleiben wir hier noch bei der Dokomi.

Natürlich wurde es der Dino °^° soll doch ein schöner letzter Dokomitag werden.

Man glaubt es kaum, aber in Japan hab ich überall nach genau sowas Ausschau gehalten und dann finde ich es auf der Dokomi, ihr ahnt nicht wie sehr ich innerlich darüber gelacht habe xD

Byebye Dokomi, bis hoffentlich nächstes Jahr wieder! Den erste Teil meiner Japanreise gab es ja schon hier, aber die nächsten Eindrücke folgen noch diese Woche und dann bin ich das Wochenende auf der Loricon in Tirol samt Workshop sowie Stand.

Wie war eure Dokomi? 🙂 Ich hoffe doch genauso schön wie meine samt ein wenig mehr Schlaf.

Ein Gedanke zu „Dokomi 2019 – yay!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.