Anime/Manga, Events/Cons, Zeichnungen

Made in Japan 2019

In Wiener Neustadt war heuer wieder die Made in Japan, natürlich war ich mit von der Partie mit kleinen Stand ;D Wie immer eine wunderschöne Mischung aus Theater, Musical und Anime/Manga Convention. Genau das macht die Made eben aus.

Weiterlesen „Made in Japan 2019“
Anime/Manga, Events/Cons, Laberei, Zeichnungen

Dokomi 2019 – yay!

Die Dokomi ist die größte Convention im deutschsprachigen Raum und ich war dieses Jahr so wahnsinnig gleich nach meinem Japanurlaub weiter zu gucken. Ich bereue nichts, aber ja wie war die Dokomi dieses Jahr eigentlich so?

Weiterlesen „Dokomi 2019 – yay!“
Anime/Manga, Events/Cons, Laberei

Mailkommunikation von Conventions

Ihr kennt das bestimmt auch aus eigener Erfahrung oder Erzählungen über das Jobleben, man bewirbt sich irgendwo per Mail und bekommt einfach keine Reaktion auf die Bewerbung. Wenn man mutiger ist nimmt man noch Kontakt auf und wird nur vertröstet oder selbst dann weiter ignoriert. Ich will mit euch heute ein wichtiges Thema anreden im Bezug auf den Mailverkehr von Anime/Mangaconventions – das Ignorieren.

Als KünstlerIn* bewirbt man sich auf einer Convention, endweder per Kontaktformular, Social Media oder ganz einfach per Mail. Im besten Fall bekommt man eine Antwortmail auf die Bewerbung ala – „Wir haben deine Bewerbung erhalten und melden uns dann und dann wieder bei dir“ und im schlimmsten Fall nichts, komplettes Ignorieren. Heuer wurden ich und viele andere KünstlerInnen* von einer österreichischen Con, die Ende Juli stattfand, ignoriert. Auf Nachfragen und andauerndes Nerven bekamen einige von uns eine Anwort, während andere, wie ich, nicht mal in den Genuss einer Absagemail kamen. Ich warte immer noch inwzischen nicht mehr und die Con ist schon vorbei… auf Facebook steht gelesen bei meinen  Kontaktaufnahmen… eine Antwort auf die Mails oder die Facebooknachricht? Fehlanzeige! Instagram? Nö… Tja… Pech gehabt. Es ist wirklich nicht die Welt einmal keinen Platz auf einer Convention zu bekommen, aber es hinterlässt schon ein ungutes Gefühl, wenn man einfach komplett ignoriert wird : / statt vielleicht einmal ein kurzes – wir sind schon voll oder sonst etwas. In unseren Artist Chat waren auch einige betroffen und auch auf Twitter gab es ein wenig zu lesen, aber höchst wahrscheinlich einfach untergegangen, weil not important. Ungut, aber auf alle Fälle! (o_ó)

Im optimalsten Fall gibt es eine Nachricht zur Bestätigung des Erhalts der Bewerbung, eine Zusage oder Absage mit Wartelistenplatzoption und eine Informationsmail zum Aufbau. Fleißige verknüpfen gleich die Zusage mit den Aufbauinformationen. 4 -3 Nachrichten, die wirklich leicht vorformulierbar sind, und in Massen an alle weitergeleitet werden können. Sogar jedes Jahr mit kleinen Änderungen wiederverwendbar. Bis auf das Problem, dass es so leider nicht abläuft. Als positives Beispiel in der Mailkommunikation muss ich hierbei gleich einmal die Yunicon nennen. Informativ und ohne Probleme gab es eine Nachricht zum Datum der Zusage/Absage und eine informative Zusagemail. Auch lobe ich hierbei gleich mal das System der AniNite, wo man sich bei einer Absage gleich mal für einen Wartelistenplatz anmelden kann. Viele Sachen erfordern natürlich zeitlichen Aufwand, aber welches Bild wirft es auf eine Con, die es nicht schafft auf irgendeinen Kanal zu reagieren? Wenn zahlreiche Künstler dasselbe Problem haben und Kommunikation einfach nicht vorhanden ist, während auf den ganzen Social Media Kanälen fleißig gepostet wird, nur nicht geantwortet?

Kommunikation ist unser größtes Gut und es zeugt von gegenseitigen Respekt wenn diese auch funktioniert. Zu einen gewissen Teil sind KünstlerInnen* auf Convention auch ein Programmpunkt, genauso wie es die HändlerInnen* sind : / da wäre es das Mindeste genau diese Leute nicht zu ignorieren, oder? Es würde auf jeden Fall ein besseres Licht auf die Veranstaltung werfen.

Den Anfang dieses Textes habe ich im Sommer geschrieben, inzwischen ist viel Zeit vergangen und ich habe mich entschlossen ihn dennoch zu veröffentlichen, da dies einfach keine Art war. Ich weiß meine Rants sind immer recht harmlos und lieb formuliert, aber ich habe mich wirklich darüber geärgert. Hätte es nur mich betroffen gut… passiert, aber gleich mehrere Leute? Urgh, please not : / es gibt noch weitere Aspekte der Geschichte, die vorallen betroffenen KünstlerInnen* bewusst sind und einige, die in den Genuss einer Antwort gekommen sind, sind dann vom Vertrag zurückgetreten. Es war einfach Chaos, aber ein Teil dieses Chaos, nämlich die Mail/Social Media-Kommunikation zieht sich ein wenig durch manche Veranstaltungen. Es ist schade und ich erwarte nicht, dass sofort auf jede Nachricht geantwortet wird, aber zumindest eine Antwort… wäre mehr als nur angebracht!

 

Anime/Manga, Events/Cons, Laberei, Zeichnungen

Loricon 2018

Die Loricon war Anfang Juni in Tirol das erste Mal. Es war so schön eine neue kleine Con in der österreichischen Conlandschaft willkommen zu heißen 🙂 und damit bleibt sie nicht die einzige für mich heuer. Ich wag mich auch auf die YuniCon um mal zu schnuppern wies so in der Trampolinhalle im multiversum abgeht 😛 aber hier gehts einmal zu meinem Loricon Erfahrungsbericht.

Ich hatte leider am Samstag einen Workshop und konnte so nur am Sonntag, ein kurzer Besuch, aber in meinen Augen total wert. Auf der Con selbst habe ich auch einen Workshop veranstaltet. Bin in der früh in den Zug und habe vor Ort ca 4-5h verbracht. Etwas schade, aber vielleicht geht sich nächstes Jahr ein richtiger Urlaub dort aus. Die Luft war fantastisch und die Aussicht hat mich an Kärnten erinnert, nur in enger 😛 Berge überall! Es hat Spaß gemacht. Noch war sie sehr klein, aber das bedeutet nur noch viel Raum für Wachstum. Ich bin neuen Cons gegenüber immer sehr positiv eingestellt, da einfach noch so viel Spielraum ist. Viele Fotos habe ich nicht gemacht, aber ich verweise einmal dreist auf die Instagramseite wenn die Umgebung interessiert 🙂 hier bei mir wimmelts eher von Workshopbildern. Die Zeichenecke hat mir gut gefallen und auch das Angucken der Zeichenwettbewerbsbeiträge. Es waren ein paar echt gute dabei. Die meiste Zeit habe ich jedoch bei meinen zwei Artistbekannten oben verbracht, CatharsisGaze und Chibikurai, oder draußen an der frischen Luft Cosplayer beobachten *hrhrhr* Drinnen gab es unter der Treppe auch eine Chill Out Area, die ich zuckersüß gefunden habe 🙂 und dank der Kooperation mit den Kino und den Hallenbad kam man als Conbesucher dort auch gleich günstiger rein.

loricon2018_workshop

Auf der Loricon habe ich also einen Tengu Zeichenworkshop gehalten, der in den nächsten Tagen hier online kommt, haltet die Augen offen, aber bis dahin gibts einfach mal ein paar Fotos.

Anime/Manga, Events/Cons, Laberei, Zeichnungen

Harucon 2018 – Künstlerstand und co

Am Pfingstwochenende war die Harucon in Klagenfurt und mein erster Auftritt mit einem Stand auf einer Convention. Ich will euch hier mal ein wenig über meine Erfahrungen dort vor Ort erzählen 😉 gleichzeitig war auch der PMDD27 und bei Interesse an einem kleines Fotovideo schick ich euch dorthin weiter.

Ich verkaufe seit kurzen auf Conventions meine Bilder 😉 Mein erster Versuch auf einen Flohmarkt, den Animarket, ging leider ein bisschen in die Hose, aber ich tröste mich damit, dass es immerhin ein Flohmarkt war und keine Con. Etwas zweifelnd ging es also daran auch auf der Harucon Bilder zu verkaufen. Ich hatte mich irrsinnig gefreut, dass sogar meine Schwester ihre Hilfe angeboten hatte, aber wir haben leider am ersten Tag feststellen müssen, dass es nichts für sie ist. Total schade, aber man kann nicht alles haben *seufz* Das einzig blöde daran war nur, dass ich dann gleichzeitig einen Stand betreuen, mehrere Workshops/Treffen abzuhalten und die Kreativecke zu managen hatte. Puh, wirkliche Dreifach-Belastung, die ich mir nie angetan hätte wäre das von Anfang an klar gewesen xD im Nachhinein ist man zum Glück schlauer und für nächstes Jahr gibtsn neueren besseren Plan! Spoiler ahead – der Artist Stand bleibt.

Auch in der Kreativecke hab ich die ersten Kakao Karten Treffen abgehalten 🙂 und es gab total viel Interesse. Ein bisschen ein Selbstläufer mit ein wenig Unterstützung, hat mich voll gefreut. Ich hoffe, dass es mit den wieder veranstalten nächstes Jahr klappt. Der Meerjungfrauen bezw Meermenschen Workshop ist auch schon online zum Nachlesen. Für mich war es Programmtechnisch wirklich eine tolle kleine Con. Nicht nur die selbst veranstalteten Sachen. Der Gamesbereich war echt toll und das Animecafe hätt ich zu gern auch von innen gesehen. Besonders positiv ist mit der Platz aufgefallen, ich finde es toll, dass die Con gewachsen ist und das sich alles gut verteilt hat. Ab und zu war schon eng, aber im großen und ganzen war echt viel Platz und das mag ich auf Cons echt gern xD Meine uralte Horrorerfahrung Leipziger Buchmesse im Hinterkopf. Auf den Fotos sah es immer so viel leerer aus, aber der Samstag war der reinste Horror, also auf der LBM 2013 😉 lang ists her.

Aufs große Gruppenfoto hat sich meinereiner auch verirrt, da unsere Zeichenecke einen Zeichenworkshop organisiert hat, der viel besser lief als letztes Jahr. Dazulernen ist noch leicht am Anfang ;D und Feedback wird von der Con selbst auch gerne gesehen. Ich glaube für nächstes Jahr versuche ich zwei Kategorien anzupendeln, für Anfänger und Fortgeschrittene, weil es einfach so viele verschiedene tolle Beiträge gegeben hat. Hoffe ich kann der Con dann davor und hinter den Kulissen mehr helfen, wenn das aktiv helfen leider nicht mehr so funktioniert. Dreiteilen müsste man sich können xD aber ich seh der Zukunft positiv entgegen.

harucon.jpg

Na, wer bin ich? 😛 Unser liebes Gruppenfoto mit Teilen des Teams und den fantastischen Wettbewerbsgewinnern. Es gab durch so viele Kategorien so tolle Leistungen und Beiträge. Bin wirklich gern Teil dieser kleinen aufstrebenden Con gewesen 🙂

P.S. pssssttt, das Bild auf den pinken Teamtshirts ist von mir 😛 durfte cuteveilas Design vom Zeichenwettbewerb in einer Nacht und Nebelaktion im Dezember umfärbeln sowie verniedlichen für das Maskottchenbild. Das Design war an sich schon so cute 🙂 hab natürlich andauernd mit der Originalzeichnerin Kontakt gehalten. So wie es sich meiner Meinung nach auch gehört ö_ö Hatte damals nur so 1-2h am Wochenende Zeit und so ist es eher eine schnelle Arbeit geworden, aber anscheinend ist diese gut angekommen ^///^ was mich natürlich total gefreut hat.

haruconkaro

Anime/Manga, Events/Cons, Zeichnungen

Made in Japan 2018

Die Made in Japan fand von 30.juni – 1. Juli in der Arena Nova, in Wiener Neustadt statt.

Letztes Jahr als Besucher auf der Made unterwegs und heuer als Aussteller. Ich war nach den letzten Jahr etwas skeptisch, wie anscheinend einige, von den Ausstellern mal abgesehen. Ich selbst bin seit 2012 immer wieder als Besucher auf der made. Und wie man vielleicht in diesen uralten Blogartikel liest, hab ich die Con in der Schule sehr gern gehabt. Letztes Jahr hat mir irgendwie dieses familiäre Feeling total gefehlt. Das Licht war mies, alle Tische irgendwie wie aufgefädelt und ja… es hat einfach nicht gepasst. Umso mehr hat es mich gefreut, dass es heuer viel besser aufgeteilt in der Nachbarhalle war und auch lichttechnisch viel schöner gewirkt hat. Der Aufbau war toll und es gibt noch viel Platz zum Wachsen 🙂 Vorallen hatten sie Popcorn auf der Con 😛 mein Megahighlight und genau das womit ich die Nyancon immer wieder nerv xD Popcorn macht Cons einfach viel besser!

Ich war wie gesagt als Künstlerin auf der Con, meine zweite Con mit eigenen Stand. Aus irgendeinen Grund waren am Samstag sehr viele leicht angefressene Besucher unterwegs ö___ö irgendwie so richtig grumpy. Nicht nur, aber total viele der Art, umso schöner war es am Sonntag dann die total lieben und normalen Gespräche zu führen. Der Unterschied in der Stimmung der Besucher war echt was, ich bin mir nicht sicher was genau der Grund dafür war. Klärt mich gern auf was der Grund dafür war, wär schon neugierig o_o? Leider war das eine Erfahrung, die nicht nur ich gemacht habe, sondern auch andere, wie ich im Gespräch festgestellen musste. Da freut man sich richtig wenn am zweiten Tag wirklich nur die Leute kommen, die es interessiert ^^“ aber alles in allen gab es total viele liebe Besucher.

 

 

Ich muss hier auch gleich mal den Zeichenwettbewerb erwähnen. Anscheinend gab es heuer leider zu wenig Teilnehmer und so wurde ich gefragt ob ich den nicht auch teilnehmen will. Was total schade ist, da sich ArtMacoro und die Veranstalter der Made wirklich Mühe mit den Preisen gegeben haben. Tolle Sachen von guten Zeichenpapier, bis zu kleinen Copic Marker Sets, AnimeDVDs, Magix Kartensets und Tuschestifte gab es abzustauben. Also Leute mitmachen und nicht schüchtern sein! Die Devise für nächstes Jahr (^o^)y

Ich habe für den Wettbewerb ein kleines Beach-Bunnychen gezeichnet, ganz von Winde zerwirbelt. Und auch so gab es viele Commissions auf der Made abzuarbeiten 🙂 Connor führt mit 2 Aufträgen vor allen anderen, aber es gab noch einiges mehr zu sehen! Es war ne lustige Zeit mit vielen neuen Bekanten vor Ort und ich guck wahrscheinlich nächstes Jahr wieder vorbei!