Anime/Manga, Events/Cons, Laberei

Leipziger Buchmesse und Manga Comic Con 2019

Mein vierter Besuch auf der Leipziger Buchmesse und mein dritter Blogbeitrag über diese Messe, doch dieses Jahr war vieles anders als 2012 und 2013. Eine komplett neue Welt erschloss sich mir…

Weiterlesen „Leipziger Buchmesse und Manga Comic Con 2019“
Werbeanzeigen
Allgemein

WSZH – Wiener Schule für Zauberkunst und Hexerei

Ich bin zurück und immer noch am verarbeiten all dieser schönen Erlebnisse dieses Wochenende. Ich mochte LARP ja auch schon davor, aber dieses Wochenende war atemberaubend, es war richtig toll. Die Wiener Schule für Zauberkunst und Hexerei ist son lieber durchgeknallter Haufen, ich weiß gar nicht wo ich starten kann.

Weiterlesen „WSZH – Wiener Schule für Zauberkunst und Hexerei“
Tutorials, Zeichnungen

Inchies – eine kleine Reise zu den Minizeichnungen

Inchies sind ein Format welches sich an der Einheit Inch orientiert. Sie sind genau 1×1 inch groß, das heißt 2,54×254 cm bei uns. Also wirklich kleine Teile. Ich verweise hier gleich mal an die tolle Anleitung von Caromite.

advent_inchie8-e1545071446118.jpg

Was sind Inchies?

Neben den Kakaokarten hat sich auch ein kleineres Format etabliert. Die kleinen Inchies sind perfekt zum Üben, da sie so klein sind und können gleich wie Kakaokarten getauscht oder für sich selbst behalten werden. Meine eigenen Erfahrungen mit ihnen beschränken sich auf den Kontakt im Kakaokarten Forum und als Teilnehmende einer Adventskalenderaktion von Ermelin. Infos, die ich über diese mitbekommen habe, sind, dass viele Leute zu einem bestimmten Thema Inchies sammeln oder sie erstellen diese sogar selbst mit Themenschwerpunkten.

Der Start

Zuerst habe ich einmal ein Raster gezogen für all meine kleinen Sammelkärtchen. Schlechte Idee, da ich zumindest etwas Sicherheitsrand einplanen hätte sollen. Sie sind trotzdem alle recht grad und gleich groß geworden, zumindest gab es nur minimale Abweichungen (ö_ö) aber für nächstes mal mach ich das gleich besser. Am besten ist es ein dickeres Papier zu nehmen und nicht reines Kopierpapier, da die Kärtchen wegen des kleinen Formats ohnehin weniger stabil sind. Ich habe also angefangen auszuprobieren. Einmal ein Mädchen in der Nahaufnahme und einmal ein Drachen als ganzes. Wie leicht gestalten sich Details in der Größe? Was klappt? Was verschmilzt miteinander? Bei meinen Drachen musste ich ein wenig herumexperimentieren, aber gegen Ende sah er immer weniger wie ein reiner kleiner grüner Fleck aus, sondern wie ein Drachilein eben so auszusehen hat. Vorskizzieren, linen und colorieren. Ein ganz normaler Prozess wie auch bei anderen Bildern nur eben in mini.

Coloration

Viele Leute greifen bei den Inchies zu Aquarellfarben mit feinen Pinsel oder sehr spitzen Buntstiften. Es gibt auch Leute die in den Miniformat basteln oder sich an Copic Marker herantrauen, jedoch erschwert die Größe dies. Ich selbst habe mich fade für Aquarellfarben entschieden 😛 und mich so Schritt für Schritt an die vielen kleinen Bilder gewagt. Es ist schon eine anständige Futzelei, aber Aquarellfarben sind bei dem richtigen Papier ein sehr dankbares Medium.

Der Adventskalender

Die vielen kleinen Bildchen wurden dann noch verpackt und nummeriert, ehe sie auf die weite Reise geschickt wurden. Und so endete mein erstes Inchieprojekt 🙂 Es war spannend einmal in den kleinen Format zu arbeiten, vorallen ist man mit den Outlines viel schneller fertig, da es wirklich ein Miniformat ist. Problematisch sind nur zu viele Details, aber ich konnte es nicht lassen zumindest damit etwas herum zu spielen.

Sehen wir mal ob das meine letzten Inchies waren, aber falls jemand von euch mal Lust hat mit mir Inchies zu tauschen, nur rein in die warme Stube!